Sparbeitrag

Sparbeitrag der Generika

Dank Generika konnten in der Schweiz 2013 mehr als eine Milliarde Franken an Gesundheitskosten ohne die geringsten Abstriche an der Behandlungsqualität eingespart werden. Die Generika sind den Originalpräparaten mindestens ebenbürtig und erheblich preisgünstiger.

Das heutige Modell garantiert eine zuverlässige und qualitativ hochstehende Versorgung im Interesse des Patienten und seiner Sicherheit. Zudem sorgen die Generika in der Schweiz für einen kostendämpfenden Preiswettbewerb. Im Gegensatz zu den Originalpräparaten können sie parallel aus dem Ausland importiert werden.

Der vom BAG jetzt umgesetzte Auslandpreisvergleich ergibt bei den Generika zusätzliche Einsparungen von rund 100 Millionen Franken ab dem Jahr 2015.

«Man muss Generika einsetzen, es ist dies eine Aufforderung der Zeit.»

Dr. med. Hans-Ulrich Kull, Past-Präsident der Vereinigung der Ärzte mit Praxisapotheke

OTX World, September 2012

 

Durch die Einführung von neuen Generika und durch die Erhöhung des Preisabstandes von 50 auf 60% werden die Medikamentenkosten zusätzlich um rund 500 Millionen Franken entlastet.